Ein Hausbau-Fahrplan, auch für Sie: das Phasenmodell der HOAI!

Folge 1

Das Vorgehen des Architekten beim Bau eines Eigenheims folgt einem systematischen Muster, das sich aus der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) ergibt. Die dort festgelegten Leistungsphasen sind für jeden Bauherrn als eine Art Hausbau-Fahrplan hilfreich, unabhängig von der Frage, ob er mit einem Architekten bauen möchte.

8 statt 9 Phasen

Das Phasenmodell gliedert sich in neun Leistungsphasen, in die man besser keine “Loopings” einbaut, damit sich nichts verknotet. Die neunte ist für Eigenheim-Häuslebauer nicht relevant, daher lasse ich sie hier weg. Weder ich noch Sie haben sich also verzählt, wenn am Ende insgesamt 98 Prozent Gesamthonorar herauskommen. Das liegt schlicht an den zwei Prozentpunkten, die auf dieses i-Tüpfelchen “Leistungsphase 9” entfallen.

Zur Einführung liste ich in dieser ersten Folge bewusst nur kurz auf, wie die einzelnen Phasen heißen, worum es bei “W-Fragen” geht und welchen Anteil sie am Honorar haben. Auch wenn Sie mit Ihrer Architektin oder Ihrem Architekten eine andere Vergütung vereinbaren, geben Ihnen diese Prozentwerte eine Vorstellung von der jeweiligen Phasendauer und dem Wert, der ihr beigemessen wird.

So erkennen Sie Phasen und entsprechende Beitragsfolgen

Jeder Beitrag dieser Serie ist mit eine Farbe gekennzeichnet, wie im Titelbild zu sehen: Der “Baufortschritt” der Leistungsphasen wird in der Grafik  mit Stufen dargestellt, und auf der Zeitachse geht die Ampel von Rot über Gelb nach Grün.

Doch nun zu den einzelnen Leistungsphasen, deren Numerierung ihrer Chronologie folgt:

LP 1 – Grundlagenermittlung (2/98 vom Gesamthonorar)

Was, für wen und wo gebaut wird,

Bedarf und Wünsche der Bauherrschaft, Rahmenbedingungen des Grundstücks

LP 2 – Vorplanung (7/98 v. Gh.)

Was die Grundlagen bedeuten/welche Zielkonflikte bestehen/mit wem sich abgestimmt werden muß,

Analyse, Konzeption, Vorentwurf

LP 3 – Entwurfsplanung (15/98 v. Gh.)

Kann das gewünschte Haus gebaut werden?

Entwurf, Objektbeschreibung, Kalkulation von Geld und Zeit

LP 4 – Genehmigungsplanung (3/98 v. Gh.)

Was noch gebraucht wird, um loslegen zu können,

Vervollständigung und Anpassung des Entwurfes

LP 5 – Ausführungsplanung (25/98 v. Gh.)

Was die Handwerker genauer als das Bauamt wissen müssen,

Ableitung von Detailplänen aus der Entwurfsplanung

LP 6 – Vorbereitung der Vergabe (10/98 v. Gh.)

Was und wann zu leisten und zu liefern ist,

Erstellung von Vergabeterminplan und Leistungsverzeichnis

LP 7 – Mitwirkung bei der Vergabe (4/98 v. Gh.)

Wer leistet und liefert,

Ausschreibung und Bewertung der Angebote

LP 8 – Objektüberwachung (32/98 v. Gh.)

Wird in Qualität, Menge und Zeit das ausgeführt, was geplant wurde?

Bauleitung, Vergleichen von Soll und Ist

LP 9 – Objektbetreuung

Zeigen sich Mängel nach der Abnahme?

Feststellen und Dokumentieren von späteren Mängeln

Diese neunte Phase hieße beim Einfamilienhäuschen mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Sie ist für andere Arten von Bauwerken gestrickt. Hier wird die LP 9 nur der Vollständigkeit halber erwähnt und im weiteren nicht näher behandelt.

Lesen Sie in der nächsten Folge, welche Phasen das “Modul A” umfasst.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

One thought on “Ein Hausbau-Fahrplan, auch für Sie: das Phasenmodell der HOAI!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.