Hier schreibt der 11ant

In einer Gegend, wo ein Vulkangestein als Bodenschatz unter den Feldern einst Bauern zu Baustoffindustriellen werden ließ, wuchs ich mit dem Wunsch auf, Architekt zu werden. Als Siebtklässler verschlang ich Zeitschriften wie “bauen” und “bauen + Fertighaus”. Während Schulkameraden Fix und Foxi schauten und Carrerabahnen auf- und abbauten, zeichnete ich Häuser am Computer und besuchte einen Volkhochschulkurs für Grundrissplanung und Bauherrenwissen. Später führten mich die Turbulenzen meiner Schulkarriere in ein Praktikum bei einem Architekten, der ein alter Meister speziell auf dem Gebiet des Umbaus historischer Bausubstanz war.

Mein Spitzname

Auch mein Spitzname entstand schon in der Kindheit durch ein Büchlein, dessen Protagonist ein Elefant ist, der nur dazulernt und nichts vergisst – eine Eigenschaft, die auch mich weitgehend kennzeichnet. Und mit rheinländischem Humor habe ich die Zahl 11 mit diesem Elefanten verbunden, denn diese wird hier „Ällef“ ausgesprochen. So entstand der 11ant, dessen Avatar in meiner Lieblingsfarbe gelb erstrahlt, obwohl Elefanten ja eigentlich blau sind, wie alle Mausgucker wissen.

Meine Wege

Nach dem Zivildienst und vielen Jahren in einem ganz anderen beratenden Beruf kam ich durch ein Beratungsmandat wie die Jungfrau zum Kinde und fand mich plötzlich in der Rolle des Restrukturierungs-Geschäftsführers einer Fabrik für Alufenster.

Dann rief allerdings nicht Hollywood an, sondern ein Burnout. Beim Erkämpfen des Weges zurück in die berufliche Selbständigkeit wollte ich mir eigentlich nur ein trübes Wochenende im Internet vertreiben und landete in mehreren Foren, in denen Bauherren auf der Suche nach Informationen sind. 

Meine Leidenschaft

Schnell war ich wieder im Thema, obwohl doch große Teile meiner Sachkunde jahrzehntelang brachlagen. Ich fand meine Nischen, und in meiner Begeisterung für meine geliebten Bauthemen entstanden in viereinhalb Jahren über fünfzehntausend Beiträge.

Einige Bekanntheit haben dabei inzwischen meine “11ant Barthel Tipps” zur Grundstückssuche ohne Makler, meine Warnungen vor “Leerverkäufen” und auch mein “Steine-Mantra” erlangt. Neugierig? Dann auf zu den Blogbeiträgen oder E-Books. Ich freue mich über viele Leser und über Zuschriften an 11ant@baulotse-hoffmann.de

Euer Thies, alias 11ant

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail